Home > sieben-berge > Landesmeisterschaft WA 2017, Schützenverband Hamburg

Landesmeisterschaft WA 2017, Schützenverband Hamburg

30. Januar 2017
Björn Schönfeld

Wir kamen, schossen und … ach, lest doch selber!

Kurzfristig und kurzentschlossen sind wir vom SV Garstedt mit einer Gruppe von 10 Leuten der Einladung des Hamburger Schützenverbandes gefolgt, die diesjährige Landesmeisterschaft, nach dem Reglement der World Archery, in Winsen/Luhe mitzuschießen. Da wir es ja eigentlich, als „Kinder“ des Waldes und der frischen Luft, weniger gewöhnt sind, in einer wohltemperierten Halle und dann auch noch auf Scheibenauflagen zu schießen, war die Vorfreude und vielleicht auch die Aufregung bei einigen von uns deutlich spürbar. Nach dem Motto „mal was Anderes wagen“, sind die meisten von uns ohne sonderliches Training am Sonntag morgen in der „WinArena“, dem Austragungsort, aufgeschlagen. Mal nebenbei: Wir hatten mit knapp 2 Wochen Vorlauf, ja auch gar keine Zeit uns darauf vorzubereiten. Spaß haben und Neues kennenlernen, war die Devise!

Die Meisterschaft wird über eine Distanz von 18m auf 60cm Scheibenauflagen geschossen und wurde in diesem Jahr das erste Mal überhaupt vom DSB für die Klassen „Longbow“, „Jagdrecurve/Instinktiv“ und „Primitivbogen“ geöffnet. Dass der Deutschen Schützen Bund (DSB) sich selbst einen Gefallen getan hat, wurde alleine schon an den Starterzahlen deutlich. Es sei ein wichtiger Schritt in die Zukunft auch die traditionellen Schützen dabei zu haben, hieß es. Von den rund 190 teilnehmenden Schützen, kamen rund 20% aus den oben genannten Bereichen und haben anscheinend einen sehr guten Eindruck in der Halle hinterlassen können. Anfangs gab es wohl Befürchtungen, dass es für die einzelnen Klassen nicht genug Teilnehmer geben würde. Am Ende waren wir mit den Schützen der Klasse „Jagdrecurve/Instinktiv“ gar die größte, zusammengewertete Gruppe am Vormittag in der Halle. Das instinktive Schießen, egal ob mit dem Langbogen, dem Jagdrecurve oder dem Primitivbogen, scheint mächtig auf dem Vormarsch zu sein. Und mal ehrlich, es macht doch auch viel mehr Spaß durch den Wald zu laufen und hin und wieder mal einen Pfeil zu schießen, als sich in der Halle den Kopf mit Technik zu zu dröhnen und sich drüber zu ärgern doch nicht die „10“ getroffen zu haben ;)! Spaß beiseite. Ich denke, dass ich für alle spreche, wenn ich sage, dass wir und wirklich willkommen gefühlt haben und ALLE Spaß hatten. Vielen Dank an den Hamburger Schützenverband, wir sind im nächsten Jahr defintiv wieder dabei!!

Lobende Worte zu unseren Leistungen und der lockeren Stimmung und eine sprichwörtliche Verbeugung zur Siegerehrung, haben dem Ganzen die Krone aufgesetzt. Die Ergebnisse zeigen, dass wir uns mit unseren instinktiv geschossenen Bögen nicht vor der „Konkurrenz“ verstecken zu brauchen. Ringzahlen im Bereich der technisch geschossenen Bögen (mit Ausnahme der „Compounder“) sind bei 18m Entfernung locker möglich.

Zu guter Letzt noch Ehre, wem Ehre gebührt ;). Wir haben in der Klasse Schüler Jugend C einen dritten Platz zu verbuchen. Auch in der Klasse „Primitvbogen“ gab es eine Bronzemedaille für den SV Garstedt. In der Klasse „Jagdrecurve/Instinktiv“ gab es in der Einzelwertung sogar eine Silbermedaille und in der Gruppenwertung gar den ersten Platz! Gold ohne dafür geübt zu haben!! Man könnte jetzt meinen, dass es an der schwachen Konkurrenz läge, dem möchte ich aber entgegensetzen, dass wir im Schnitt 1-2x pro Woche mehrere Stunden im Wald verbringen und auf jagdlichen Distanzen (5-30m/50m) seit Jahren trainieren und durchaus in der Lage sind zu treffen, was wir anvisieren. Ausserdem lagen unsere Ringzahlen durchaus im Bereich der technischen Schützen. Wir freuen uns auf die nächste Runde und damit es auch ein paar Eindrücke gibt, anbei ein paar Bilder.

Kommende Termine

26 Fr

Samtgemeindepokal

26.08.2022 um 19:00
28 So

Unterkreisschießen

28.08.2022 um 09:00
04 Sep

Gästeschießen

04.09.2022 um 10:30